Der Pfarrgemeinderat

Nach dem II Vatikanischen Konzil gibt die Amtskirche den Laien einen größeren Raum, das Leben der Pfarrgemeinden aktiv zu gestalten. So wurden am 3. Dezember 1972 erstmals in der Diözese Bozen-Brixen Pfarrgemeinderäte gewählt die für eine Wahlperiode von 5 Jahren andauern. Der PGR dient dem Aufbau einer lebendigen Pfarrgemeinde und  arbeitet zusammen mit dem Pfarrer darauf hin, dass sich Auftrag und Sendung der Kirche in der konkreten Pfarrgemeinde verwirklichen.

Aufgabe des PGR ist es, die Situation der Seelsorge in der Pfarrei zu erheben, sie im Licht des Evangeliums zu beurteilen, Seelsorgliche Initiativen zu entwickeln und unter Berücksichtigung der Leitlinien der Pastoral und der Jahresthemen der Diözese, pastorale Schwerpunkte auf dem Gebiet der Verkündigung, der Liturgie und der Caritas zu setzen. Im Pfarrgemeinderat spiegelt sich der Reichtum der Kirche. In ihm arbeiten Frauen und Männer aller Altersstufen zusammen, beraten, treffen Entscheidungen und setzen Beschlüsse um. Der Pfarrgemeinderat trifft sich bei ca. 10 Sitzungen im Jahr.

Pfarrgemeinderatsmitglieder

Dekan Vijo Pitscheider
Pastoralassistentin Maria Delago
Mesner Obletter Alfred
Georg Senoner – Vorsitzender
Flavio Goller – Stellvertreter
Verena Niederegger Senoner – Schriftführerin
Irene Verra Perathoner – Ausschussmitglied
Alexander Prinoth – Ausschussmitglied
Jan Comploi
David Demetz
Ewald Demetz
Anneliese Debon Comploi
Georg Kostner
Patrizia Kostner Senoner
Moroder Leo
Felix Mussner
Claudia Perathoner Mussner
Gabriela Senoner Maraner
Eugen Verra

 

Cunsëi 2016 c